Kurznachricht

16.12.2011
Kategorie: Archiv 2011

Forscher am MFN gewinnt spanischen Paläontologie-Preis

Dr. Heinrich Mallison, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dinosaurierforscher, erhält den diesjährigen Preis für Paläontologische Forschung (Paleonturology 11)


Rekonstruktion des Brustkorbes von Plateosaurus

Die spanische Stiftungen Fundación Conjunto Paleontológico de Teruel-Dinópolis hat den diesjährigen Preis für paläontologische Forschung an den Museumsmitarbeiter Dr. Heinrich Mallison verliehen. Die mit 4500 Euro dotierte Auszeichnung bekommt der Wirbeltierpaläontologe für seine 2010 in der Zeitschrift Acta Palaeontologica Polonica erschienen Arbeit "The digital Plateosaurus II: An assessment of the range of motion of the limbs and vertebral column and of previous reconstructions using a digital skeletal mount." Die Jury lobte unter anderem die kritische Analyse älterer Rekonstruktionen des Dinosauriers Plateosaurs aus Süddeutschland und die detaillierten Abbildungen. Der Paleonturology Preis wird dieses Jahr zum neunten Mal vergeben. Die Verleihung ist an die Bedingung geknüpft, eine populärwissenschaftliche Version der ausgezeichneten Veröffentlichung zu schreiben, die von der Stiftung publiziert wird.


Stand: 06.07.2011