Kurznachricht

23.04.2012

Weltmeisterpräparate ausgestellt

Präparatoren des Museums für Naturkunde holten zahlreiche Titel bei der Weltmeisterschaft und präsentieren nun ihre Objekte im Museum für Naturkunde


Afrikanischer Sperbergeier

Mit weit gespreizten Flügeln hockt er da, majestätisch, stolz, erfolgreich. Die Farbe und Musterung des Gefieders findet sich in dem Zebrafell, mit dem der Sockel bespannt ist, wieder. Dieser afrikanische Sperbergeier (Gyps rueppellii) holte den Titel „Master of Masters“! Doch das ist nicht das einzige Präparat, mit dem Robert Stein, jüngster Präparator am Museum für Naturkunde, vor den Juroren bei der Weltmeisterschaft der Präparatoren in Salzburg (19.-26. Februar 2012) punkten konnte. Mit einem dynamisch präparierten, kletternden neuseeländischen Kea (Nestor notabilis) errang Stein in der Kategorie „Kleine Vögel“ den Weltmeistertitel. Dieses Exponat wurde außerdem auch als „Best of Show“ ausgewählt! Diese und weitere prämierte Objekte sind nun im Foyer des Museums für Naturkunde bis zum Sommer zu sehen.


weitere Informationen


Stand: 06.07.2011