Silbermöwe

Silbermöwe

Möwen wie diese Silbermöwe (Larus argentatus) sind charakteristisch für Küsten, obwohl sie als Allesfresser auch in anderen Gegenden überleben könnten, wo es Kleintiere oder Aas gibt. Sie brüten am Boden und legen ihre Nester in großflächigen Kolonien an, um sich vor Feinden zu schützen. Daher brauchen sie offene Flächen, wie sie in Küstennähe oft zu finden sind.
Im Jahr 2010 wurden erstmals brütende Silbermöven in Berlin gefunden. Ursprünglich war die Silbermöwe ausschließlich an den Meeresküsten verbreitet. Inzwischen erobert sie immer häufiger ungewöhnlichen städtischen Lebensraum.


Weitere Höhepunkte bei den einheimischen Tieren

  • Alpendioramen
  • Spatz oder Haussperling
  • Kuckuck
Stand: 28.08.2014