Knochenfisch Ceratoichthys im Saal "Erdgeschichte"

Knochenfisch Ceratoichthys

Der zu den Stachelmakrelen gehörende Knochenfisch Ceratoichthys lebte vor über 40 Millionen Jahren im Eozän und stammt aus der weltberühmten Fundstelle von Monte Bolca in Norditalien. Sein hochrückiger Körper und die ungegabelte Schwanzflosse deuten darauf hin, dass dieser Fisch sehr geschickt manövrieren konnte und damit gut an das Leben in einem Korallenriff angepasst war. Mit weltweit nur sieben bekannten Exemplaren ist Ceratoichthys einer der seltensten fossilen Fische überhaupt.


Weitere Höhepunkte im Saal "Erdgeschichte"

  • Ichthyosaurier
  • Riesenseelilien
  • Stromatolith
  • Farnsamer
Stand: 28.08.2014