Forschungssammlung im wieder aufgebauten Gebäudeflügel

Alkohol-Forschungssammlungen

Die Alkohol-Sammlungen von unschätzbarem wissenschaftlichem und kulturellem Wert werden seit September 2010 unter optimalen Bedingungen gelagert. Schauen Sie herein!

Nach 65 Jahren schließt sich endlich eine große bauliche Lücke in unserem Gebäude. Nach dem Wiederaufbau des im 2. Weltkrieg zerstörten Ostflügels werden dort nun rund eine Million Objekte der zoologischen Sammlungen untergebracht: Fische, Spinnen, Krebse, Amphibien und Säugetiere lagern in 276.000 Gläsern mit 81.880 Litern Alkohol. Das Museum für Naturkunde verfügt so über das wahrscheinlich weltweit modernste Sammlungsgebäude für naturkundliche zoologische Alkohol-Sammlungen, Nass-Sammlungen genannt. Die Lagerungsbedingungen erfüllen modernste konservatorische und brandschutztechnische Anforderungen. Das Sammlungsgebäude mit seiner ausgeklügelten Sicherheitstechnik dient jedoch nicht nur den Wissenschaftlern zur Erforschung von Biodiversität und Evolution. In den Ausstellungsrundgang integriert wird eine große Forschungssammlung für Museumsbesucher sichtbar. Sie bleibt dauerhaft für unsere Besucher zugänglich und verspricht atemberaubende Einblicke.

Alkoholsammlung Vorher - Nacher: Bildergalerie

Die Alkohol-Forschungssammlungen waren seit Jahrzehnten im Hauptgebäude des Museums fern von den Besuchern untergebracht. Die Aufbewahrung entsprach leider nicht mehr den heutigen Anforderungen. So wurde der Umzug lange geplant und im September 2010 abgeschlossen.

Stand: 16.01.2014