Hesperornis im Saal "Präparationstechniken"

Rekonstruktion des Tauchvogels Hesperornis regalis

Da für die Rekonstruktion dieses vor ca. 65 Millionen Jahren ausgestorbenen flugunfähigen Tauchvogels kein Originalskelett vorlag, musste jeder einzelne Knochen nach Abbildungen aus einer wissenschaftlichen Publikation dreidimensional nachgebildet werden. Die Knochennachbildungen wurden zu einem funktionalen Skelett montiert. Dabei gaben die Proportionen der Einzelknochen und die Stellung der Gelenkachsen Aufschluss über die Muskulatur und über Bewegungsabläufe des Fossils zu Lebzeiten.
Das sehr detailgetreue und dynamische Exponat wird in zwei Abformungen im Evolutionssaal und in der Präparationsausstellung gezeigt. Es wurde 1997 von unserem Präparator Ralf Bonke in 10 Monaten akribischer Detailarbeit geschaffen.

Weitere Höhepunkte der Ausstellung Präparationstechniken

  • Vitrinen in Präparationsausstellung
  • Gorilla Bobby
  • Dronte
  • Ozelot
  • Dünnschliffherstellung
  • Fossile Fische
Stand: 14.01.2014