Prof. Dr. Jörg Fröbisch


Anschrift
Museum für Naturkunde
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
Invalidenstraße 43
10115 Berlin
Deutschland

Telefon +49 (0)30 2093 8941
Fax +49 (0)30 2093 8565
E-Mail joerg.froebisch(at)mfn-berlin.de

Status / Aufgabengebiet

  • Professor für Paläobiologie und Evolution an der Humboldt-Universität zu Berlin und am Museum für Naturkunde
  • Preisträger des Sofja Kovalevskaja-Preises der Alexander von Humboldt-Stiftung

Forschungsschwerpunkte

Der Ursprung und die frühe Evolution der Amnioten, der Tiergruppe die alle vollständig ans Landleben angepasste Wirbeltiere beinhaltet, führte zu komplexen Veränderungen in der Struktur und Hierarchie von terrestrischen Ökosystemen. Speziell ermöglichte die Anpassung von Wirbeltieren an das Leben an Land die Evolution von spezialisierten Pflanzenfressern, neuen Fortbewegungsarten wie beispielsweise des Kletterns und Fliegens, sowie die Evolution moderner Strukturen terrestrischer Ökosysteme. Meine Forschung untersucht die Verwandtschaftsverhältnisse, Paläobiologie und Diversifikationsmuster einer der zwei Hauptgruppen innerhalb der Amnioten, der Synapsiden (versus der Reptilien), die letztendlich auch zur Evolution der Säugetiere geführt haben. Heute sind Synapsiden nur noch als Säugetiere vertreten, aber im Laufe der Erdgeschichte gab es eine Vielzahl erfolgreicher Synapsidengruppen, die nur entfernt mit Säugetieren verwandt sind, so zum Beispiel auch die bekannte Segelechse Dimetrodon. Mit meiner Forschungsarbeit kombiniere ich paläontologische Geländearbeit mit modernen Methoden (z. B. 3D-Bildtechnologien) und quantitativen Arbeitsansätzen, um neue Einblicke in die anfängliche Diversifikation der frühen Säugetier-Verwandten und den Impakt des größten Massenaussterbeereignisses in der Erdgeschichte an der Perm-Trias-Grenze auf terrestrische Ökosysteme zu erhalten.

Forschungsprojekte

  • Frühe Evolution und Diversifikation der Synapsiden
  • Frühe Evolution terrestrischer Wirbeltierökosysteme
  • Frühe Diversifikation der Ichtyosaurier

Publikationen

(Auswahl)

Brocklehurst, N., Ruta, M., Müller, J., and Fröbisch, J. (2015) Elevated extinction rates as a trigger for diversification rate shifts: early amniotes as a case study. Scientific Reports 5:17104.

Cisneros, J.C ., Marsicano, C., Angielczyk, K. D., Smith, R. M. H., Richter, M.,
Fröbisch, J., Kammerer, C. F., and Sadleir, R. W. (2015) New Permian fauna from tropical Gondwana. Nature Communications 6:8676.

Fröbisch, J. (2014) Synapsid diversity and the rock record in the Permian-Triassic Beaufort Group (Karoo Supergroup), South Africa. – In C. F. Kammerer, K. D. Angielczyk, and J. Fröbisch (eds.) Early Evolutionary History of the Synapsida. Berlin/Heidelberg (Springer), pp. 305-319.

Fröbisch, J. (2013) Vertebrate diversity across the end-Permian extinction – separating biological and geological signals. – Palaeogeography, Palaeoclimatology, Palaeoecology 372: 50-61.

Fröbisch, N. B., Fröbisch, J., Sander, P. M., Schmitz, L., and Rieppel, O. (2013) A Middle Triassic macropredatory ichthyosaur and the origin of modern trophic networks. – Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 110 (4): 1393–1397.

Stand: 25.01.2016